Raus mit euch – bsj setzt Landesinitiative „AbenteuerKindheit“ um

Abenteuerliche Streifzüge durch den Wald, über Stock und Stein, dabei auf Bäume klettern oder im Matsch nach Schätzen graben, Schmetterlinge und Krabbeltiere bestaunen, gemeinsam Wind und Wetter standhalten: Die Natur bietet viele Möglichkeiten, alle grundlegenden Bildungsthemen spielerisch und authentisch aufzugreifen.

Um die Kinder wieder in die Natur zu bringen, hat das Land Hessen und der Marburger Verein zur Förderung bewegungs- und sportorientierter Jugendsozialarbeit (bsj) für ganz Hessen die Initiative „AbenteuerKindheit“ aus der Taufe gehoben, deren Angebote sich insbesondere an Fachkräfte aus Kindertagesbetreuungseinrichtungen und Kindertagespflege, aber auch Kommunen, Landkreise, Verbände, freie Träger der Kinder- und Jugendarbeit sowie – über ihre Beiräte – Eltern richten. Das Land fördert Initiative bis zum Jahr 2025.

Zum Angebot gehören individuelle und den Bedürfnissen, die von Kommune zu Kommune und von Kita zu Kita unterschiedlich sind, angepasste Beratungen – sowohl digital als auch telefonisch oder vor Ort. Hinzu kommen Fortbildungen, die naturbezogene Themen aufgreifen und Praxis mit Theorie verbinden, Fachtage und Vorträge sowie Publikationen und Materialien. Ein Ziel ist aber auch die hessenweite Vernetzung, um vielfältige Ansätze und Ideen der Akteure aufzugreifen und das Themenfeld weiterzuentwickeln.

Um die Umsetzung kümmern sich neben Karen Rohlfs noch Dr. Mara Meske und Martin Vollmer, die in einem Büro in der Liebigstraße 9 in Marburg zu finden sind.

Seit mehr als 30 Jahren macht der bsj Marburg e.V. Körper und Bewegung zum Ausgangspunkt seiner sozialen Arbeit. Abenteuer-, körper- und bewegungsbezogene Aktivitäten spielen in den lebenswelt- und sozialraumorientierten Arbeitsansätzen des bsj eine zentrale Rolle (mehr…).

Bild: bsj Marburg e.V.

Adresse
bsj Marburg e. V. Arbeitsfeld „Frühe Bildung” Liebigstr. 9 35037 Marburg

Kontakt