Michelbacher Streuobstsaft – köstliches Aroma aus alten Apfelsorten

Im Marburger Ortsteil Michelbach stehen auf der Hessen-, Bürger- und Historischen Wiese insgesamt 443 seltene, alte Apfelsorten und bilden ein einzigartiges Biotop. Auf dem Bild im Vordergrund ist z.B. eine sehr seltene alte Apfelsorte zu sehen – der Hofinger Himbeerapfel mit feinem süßsäuerlichen Geschmack.

Der Verein zur Förderung Historischer Obstsorten Görzhausen e.V. pflegt diese Streuobstwiesen und erntet jedes Jahr in Gemeinschaftsaktionen die Äpfel für den Direktverzehr und zum Saftmachen.

In 5l-Bag-in-Box bietet der Verein sie dann als “Michelbacher Streuobstsaft” zum Verkauf an. Handverlesene Äpfel werden schonend gepresst mit 100% Fruchtgehalt. Die vielen verschiedenen Apfelsorten, die sich im “Michelbacher Streuobstsaft” zusammenfinden, sorgen für ein köstliches Aroma.

Google Maps verweist auf den Standort der “Hessenwiese” in Michelbach-Nord. Auch die “Historische Wiese” und die “Bürgerwiese” liegen am Rande dieses Wohngebiets links und rechts des Wirtschaftswegs in Richtung Goßfelden.

Streuobstfreunde Marburg e.V. Dr. Norbert Clement (1. Vors.) Am Knechtacker 14 35041 Marburg-Michelbach
Google Maps
Adresse
Streuobstfreunde Marburg e.V. Dr. Norbert Clement (1. Vors.) Am Knechtacker 14 35041 Marburg-Michelbach

Kontakt