Was Sie schon immer über E-Autos wissen wollten!

Du befindest dich hier Home  > Mobilität  > E-Autos >  Was Sie schon immer über E-Autos wissen wollten!
Bild

Klimaschädigende CO2-Abgase, krankmachende Luftverschmutzung oder zeitraubende Staus – es gibt viele gute Gründe für eine Verkehrswende hin zu E-Autos, Car- und Bike-Sharing sowie einer intelligenten Vernetzung von Fahrrädern, Autos, Bussen und Bahnen.

Besonders geeignet sind E-Autos in städtischen Fuhrparks und als Carsharing-Pkw. Als Privatfahrzeug eignet es sich am ehesten für umweltbewusste Pendler mit täglichen Fahrten von 30 und mehr Kilometern pro Strecke. Das E-Auto ist allerdings nicht zu empfehlen für Wenigfahrer oder als Zweitwagen, der höchstens 5000 Kilometer im Jahr unterwegs ist.

Wenn Sie in Bezug auf E-Autos wissen wollen, worauf Sie bei der Entscheidung für ein E-Auto achten sollten, sind insbesondere drei Informationsquellen empfehlenswert:

  • VCD Auto-Umweltliste” – in dieser Übersicht des ökologischen Verkehrsclubs werden auch E-Autos hinsichtlich ihres CO2-Ausstosses verglichen.
  • www.greenfinder.de – Onlineportal für E-Auto-Vergleich und E-Auto-Ratgeber.
  • Elektromobilität für private Nutzer” – eine sehr informative und aktuelle Broschüre des Hessischen Wirtschaftsministeriums (Juli 2017).

An Förderung erhalten Sie 4.000 € und, wenn Sie bei den Stadtwerken Marburg einen Premium-Vertrag für Ökostrom haben, bekommen Sie zusätzlich 750 € (bis 31.12.17). Außerdem werden Sie von der Kfz-Steuer bis 1. Januar 2026 befreit.

Immer wieder wird in den Medien die Umweltbilanz von E-Autos thematisiert – völlig zu recht, aber leider oft in der Argumentation einseitig und verkürzt. Eine differenzierte Betrachtung zur Umweltbilanz von fossil und batterieelektrisch angetriebenen Autos finden Sie hier. Fazit: Die E-Mobilität allein macht noch keine bessere Umweltbilanz – wenn kein Ökostrom in den Tank kommt. Mobilitäts- und Energiewende müssen Hand in Hand gehen.

Bild: Der Sion von Sono-Motors, einem kleinen Startup aus Deutschland, soll 16.000 € kosten (plus Batterie), hat eine Reichweite von 250 km, erntet mit eigenen Solarzellen Strom für bis zu 30 km täglich und eine App managt Carsharing sowie Mitfahrgelegenheiten.


Haben Sie Anregungen oder Korrekturen? – dann schreiben Sie mir einfach eine Mail an thomas49@rotamedia.de und helfen so mit, diese nicht kommerzielle Seite noch besser zu machen. Vielen Dank. Thomas Rotarius