Die Hochlandrinder von Heinz Westphal verbinden Naturschutz mit Fleischgenuss

Du befindest dich hier Home  > Essen und Trinken  > Produzenten  > Fleisch/Wurst >  Die Hochlandrinder von Heinz Westphal verbinden Naturschutz mit Fleischgenuss
Bild

Die Hochlandrinderherde von Heinz Westphal mit rund 60 Tieren weiden auf rund 50 verschiedenen Wiesen im Raum Neustadt. Einige Feuchtflächen liegen in Naturschutzgebieten, in denen sich durch diese Beweidungsart das Nutzungs- und Lebensraummosaik weiter entwickelt und sich dadurch auch die Artenvielfalt erhöht. So wird z.B. das wertvolle Feucht- und Extensivgrünland der Hienerswiesen (20 ha) mit seinen z.T. hochgradig gefährdeten Pflanzen- und Tierarten erhalten und verbessert.

Die robusten Tiere aus dem schottischen Hochland leben das ganze Jahr draußen und ernähren sich neben Gras vor allem im Winter von Heu, Hafer- und Weizenstroh. Nach 2,5 Jahren werden sie stressarm in einer nahen Metzgerei geschlachtet und das Fleisch hängt dann zur Reifung für 2-3 Wochen ab. Heinz Westphal portioniert es anschließend in 5 oder 10 kg Mischpakete und liefert es seinen Kunden im eigenen Kühlanhänger und Mehrwegkisten ohne Plastikverpackung frei Haus bzw. Verteilort.
Nach dem Prinzip “Crowdbutching” wird erst geschlachtet, wenn genügend Bestellungen für ein ganzes Tier vorliegen (Flyer).

Das Fleisch ist ein Genuss – langsam gewachsen, feinfaserig, marmoriert und durch die nachträgliche Reifung noch aromatischer und zarter. Und alles in Bio-Qualität!

Von der Nase bis zum Schwanz wird alles verwertet, nicht nur das Fleisch. Die Tierfelle werden mit rein pflanzlichen Stoffen gegerbt und die Knochen zu einer herzhaften Rinderbrühe ausgekocht. Schließlich haben auch die Hörner als Trinkgefäße ein zweites Leben.

Heinz Westphal erfüllt sich mit seiner Hochlandrinderherde einen Lebenstraum, auf dem geräumigen Fachwerkhof seiner Eltern die Landwirtschaft auf besondere, nachhaltige Weise in der 9. Generation fortzuführen. Zurzeit finden auf dem Anwesen grundlegende Sanierungsarbeiten statt, um seiner 7köpfigen Familie, den Schwiegereltern, Feriengästen, seiner Tischlerwerkstatt und einem Marktplatz angemessenen Raum zu bieten. Ein wirklicher “Great-Little-Place” in unserer Region!


Adresse:

Adresse
Familie Westphal
An der Weißmühle 13
35279 Neustadt
GPS:
50.8479957, 9.105962500000032
Telefon:
0160 96876979
westphal@hochland-rind.de

Haben Sie Anregungen oder Korrekturen? – dann schreiben Sie mir einfach eine Mail an thomas49@rotamedia.de und helfen so mit, diese nicht kommerzielle Seite noch besser zu machen. Vielen Dank. Thomas Rotarius