Mit NIZA Natur rundum Amöneburg erleben

Du befindest dich hier Home  > Bildung  > Erlebnisorte >  Mit NIZA Natur rundum Amöneburg erleben
Bild

An den Hängen rundum die Stadt Amöneburg liegt nach dem “Urwald Sababurg” Hessens zweitältestes Naturschutzgebiet (seit 1927). Es sind seltene Kulturlandschaften rund um den erloschenen Vulkankegel mit einer vielfältigen Mischung aus Magerrasensteilhängen am West- und Südhang, Wald- und Heckenbereichen an der Südostseite und beeindruckenden Basaltformationen insbesondere im Norden und Osten. Heute werden Teilflächen extensiv mit Ziegen beweidet. Auf Rundwegen können Sie diese vielfältige Natur erleben.

Im Naturschutz-Informationszentrum (NIZA), in der historischen Altstadt gelegen, finden Sie eine interessante Dauerausstellung zu diesem Thema.

Auch werden jedes Jahr zahlreiche naturkundliche Führungen und Vorträge angeboten. Spannende Naturschutzprojekte im Amöneburger Becken können Sie z.B. auf einer Radtour (1x im Frühjahr und 1x im Herbst) mit Dr. Astrid Wetzel entdecken: Das Schweinsberger Moor, die Wasserbüffel bei Roßdorf, die Radenhäuser Lache und den Erlensee. Sehr zu empfehlen!

Bild: Dr. Astrid Wetzel, NIZA Amöneburg


Adresse:

Adresse
Naturschutz-Informationszentrum (NIZA)
Dr. Astrid Wetzel (Koordinatorin)
Schulgasse 1
35287 Amöneburg
GPS:
50.797942, 8.924008
Telefon:
Gemeindeverwaltung 06422 9295-0 oder Dr. Astrid Wetzel 06421 8096216
astrid.wetzel@web.de
Webseite:
http://www.amoeneburg.de/seite/de/stadt/239/-/NIZA_Amoeneburg.html