Martin Luther 2017 in Marburg entdecken

Du befindest dich hier Home  > Bildung  > Erlebnisorte >  Martin Luther 2017 in Marburg entdecken
Bild

Als Martin Luther 1517 seine 95 Thesen an die Tür der Wittenberger Schlosskirche nagelte, war er praktisch unbekannt. Doch innerhalb weniger Jahre verbreiteten sich seine Ideen in ganz Europa und erschütterten den Kontinent in seinen Grundfesten. Luther wurde berühmt, ja berüchtigt. Das Lutherjahr 2017 bietet eine hervorragende Gelegenheit diese Person und seine Zeit näher kennenzulernen. Hier eine Auswahl von Veranstaltungen in Marburg:

“Aufbrüche” – Fahnen zum Reformationsjahr im Marburger Stadtraum
24. März – Dezember 2017
Zehn Marburger Künstler_innen setzen sich auf großformatigen Fahnen künstlerisch, erinnernd, aktualisierend und gerne auch kritisch mit der Reformation und Martin Luthers Leben, Wirken und Nachwirken auseinander.

#Bildungsereignis Reformation! – eine Ausstellung im Marburger Schloss
6.5.–31.10.17; Museum für Kulturgeschichte im Marburger Landgrafenschloss Schloss; Di–So 10 bis 18 Uhr
Im Jahr des Reformationsjubiläums 2017 beschäftigt sich in Marburg eine große Ausstellung mit den Wechselwirkungen von Reformation und Bildung. Die Ideen der Reformation veränderten die Bildungslandschaft nachhaltig und führten zeitweise zu einer Bildungskrise. In Hessen kam es bald zur Gründung der weltweit ältesten protestantischen Universität, der Erfindung der Konfirmation, der Einrichtung neuer Schulen und später zu gravierenden Auseinandersetzungen zwischen Lutheranern und Reformierten. Anhand originaler Exponate und Dokumente sowie durch die Einbeziehung aktueller Fragen wird der Ausstellungsbesuch im Landgrafenschloss Marburg selbst zu einem spannenden Bildungsereignis.

Lutherwanderung mit Geschichten, Rätsel, Musik, Brotzeit und Andacht
20.5.17 und 16.9.17; Treffpunkt: Meteorologischer Turm, Schlosspark Marburg; Beginn 10:00 Uhr und Ende ca. 15:00 Uhr in Oberweimar an der Kirche; Anmeldung bei der Tourist-Information Marburg.
„Und wenn die Welt morgen unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen“ – dieses Zitat Luthers schwingt mit auf der Tour auf dem zertifizierten Lahnwanderweg. Professionelle Wanderführer, kostümiert als Mönch und Landfrau, berichten von Luther und seinem reformatorischen Tun. Auf der Wanderung vom Marburger Schlosspark bis zur bis zur Kirche in Oberweimar erwartete die Teilnehmenden Geschichten, Rätsel und Posaunenmusik am Wegesrand. Nach einer Pause mit Brotzeit mit kostümierten Landfrauen und einer abschließenden Andacht wartet ein Shuttle-Service zur Rückfahrt zum Ausgangspunkt.

Uraufführung “Wir sind Luther” von Marc Becker – ein Open-Air-Spektakel
Marktplatz, Marburg; Theatersommer des Hessisches Landestheaters Marburg; 2.6.17 Premiere mit weiteren Vorstellungen am 9.–11.6., 13.–17.6. und 23.–25.6.
Im Reformationsjahr dreht sich der Marburger Theatersommer um Leben und Wirken Martin Luthers. Das Hessische Landestheater Marburg feiert das Jubiläum mit Schauspiel, Spaß, Spott und Musik: In der Uraufführung „Luther“ Open Air in der historischen Kulisse vor dem Marburger Rathaus im Herzen der Stadt. Unzählige Zitate Luthers haben Einzug in den geflügelten Wortschatz der deutschen Sprache gefunden und auch Unausgesprochenes erfreut sich redensartlicher Beliebtheit. Gerade in Marburg, wo der gebürtige Eislebener buchstäblich das berühmte Tischtuch zwischen sich und Zwingli zerschnitt. Der Autor und Regisseur Marc Becker nähert sich dem Phänomen Luther mit absurdem Humor, rasantem Schauspiel und mitreißenden Liedern – ganz nach Luthers „Aus einem verzagten Arsch kommt kein fröhlicher Furz.“ (Karten)

“Zeitreise – Stadterlebnis Reformation” rund um die Lutherische Pfarrkirche
15.–18. Juni 2017
Auf einer „Zeitreise” am und um den Lutherischen Kirchhof soll das Alltagsleben aus Luthers Zeit mit Luthers Tischreden, historischer Musik, einer „Stinkstation” mit den authentischen Gerüchen des 16. Jahrhunderts, einem Predigt-Slam  bis hin zur Armenspeisung erlebbar gemacht werden (Programm).

Luther in Marburg – eine öffentliche Führung
Jeden 1. Sonntag im Monat 14:30 Uhr; Treffpunkt: Kornmarkt (zwischen Café Vetter und Alter Universität, Reitgasse); Dauer: 2 Std.; Kosten: 6 € (zzgl. Eintritt)
Am 1. Oktober 2017, 14:30 Uhr mit Besuch der Aula der Alten Universität und dem Landgrafenzimmer im Schloss; Treffpunkt: Vorhof der Alten Universität, Reitgasse; Dauer: 2 bis 2,5 Std.; Kosten: 6 € (zzgl. Eintritt)

Reformationsroute – eine selbstgeführte Tour
Sich selbst auf den Weg machen und auf den Spuren Martin Luthers durch Marburgs enge Gassen und über seine schönen Plätze hinauf ins Landgrafenschloss steigen. Hier begegnete Luther im Jahr 1529 Ulrich Zwingli aus Zürich (Flyer).

Wer Lust auf mehr bekommen hat, dem seien die Webseiten der Universitätsstadt  Marburg und Luther 2017 sowie das sehr inspirierende Buch “Die Marke Luther” von Andrew Pettegree empfohlen.

Bild: www.biography.com