Erfurtshäuser Ostermarkt in Mardorf

Du befindest dich hier Home  > Waren und Märkte  > Märkte  > Frühlings-/Ostermärkte >  Erfurtshäuser Ostermarkt in Mardorf
Bild

Der Erfurtshäuser Ostermarkt ist nicht nur der älteste in Deutschland, sondern findet auch in einem der katholischen Dörfer rund um Amöneburg statt, wo die traditionelle Ostereiermalerei noch besonders gepflegt wird. Und so kann auch der Brauchtumskreis Mardorf-Erfurtshausen als Veranstalter noch einige Ostereiermalerinnen präsentieren, denen Sie bei ihrer filigranen Arbeit zusehen können. Dieses traditionelle Kunsthandwerk wird ergänzt durch rund 30 Künstler_innen aus der näheren und weiteren Umgebung.

Zur Sonderausstellung mit dem Motto „Kindheit in Tracht“ gehört eine Spielecke mit Kinderspielen aus früheren Zeiten. Besonders interessant für Kinder ist die Fotobox: Hier kann man verschiedene Kindertrachten beim Fotoshooting anprobieren und die Aufnahmen mit nach Hause nehmen.

Wie in jedem Jahr bietet der Brauchtumskreis eine liebevoll zusammengestelltes Sortiment an Büchern, Tischwäsche und anderen Gegenständen mit österlichem Bezug an. Wer selbst kreativ werden möchte, findet eine reiche Auswahl an Natureiern vom kleinen Wachtel- bis zum großen Straußenei.

Ein reichhaltiges Angebot an deftigen Speisen und Getränken sowie Kaffee und Kuchen steht zur Stärkung bereit.

Der Erfurtshäuser Ostermarkt findet traditionsgemäß am Palmsonntagswochenende, also dem letzten Wochenende vor Ostern statt: 23.–25. März 2018 / Fr 14–18 Uhr, Sa 10–18 Uhr, So 10–17 Uhr

Bild: Hildegard Kempf und ihre oberhessischen Wachsbatikeier. Schon als Kind erlernte sie diese Kunstfertigkeit von ihrer Mutter. (Amselweg 1, Mardorf, Tel 06429 921531)


Adresse:

Adresse
Bürgerhaus
Kleiner Roßdorfer Weg 1
35287 Amöneburg-Mardorf
GPS:
50.76714, 8.915830000000028